Erhebung

Die Ermittlung der Weiterbildungserfahrungen und -bedarfe bei blinden und sehbehinderten Erwerbsfähigen erfolgte mittels Internet-Befragungen: sowohl bei Betroffenen selbst, als auch bei Arbeitgebern, Schwerbehindertenvertretern, Integrationsfachdiensten und Bildungsanbietern. Falls erforderlich und sinnvoll, wurden im Einzelfall auch Telefon-Interviews zur Vervollständigung der Befragungsergebnisse vorgenommen.

Eine erste Auswertung dieser Angebots- und Bedarfsanalyse wurde bereits auf der „Sight City“ 2017 in Frankfurt vorgestellt. Auszüge aus den Untersuchungsergebnissen finden Sie auf den folgenden Seiten.