Bildungsurlaub

(Stand 03/2018)

Zum Bildungsurlaub hat jedes Bundesland spezifische Regelungen. In Bayern und Sachsen gibt es keinen Bildungsurlaub. Es wird die Teilnahme an anerkannten beruflichen, politischen oder kulturellen Bildungsveranstaltungen gefördert. In der Regel können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Auszubildende, Beamtinnen und Beamte mit Hauptwohnsitz im jeweiligen Bundesland teilnehmen. Dafür muss der Bildungsurlaub beim Arbeitgeber beantragt werden. Es handelt sich um eine bezahlte Arbeits-Freistellung für maximal fünf Tage für eine Veranstaltung pro Jahr. Die Anzahl der Tage kann vom Alter abhängen. Es besteht die Möglichkeit, Bildungsurlaub einmalig ins nächste Jahr zu übertragen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter: http://www.iwwb.de/weiterbildung.html und unter https://www.test.de/Bildungsurlaub-Diese-Rechte-haben-Arbeitnehmer